Wissenschaft ohne Liebe ist wertlos

Ein Kommentar zu einigen Versen aus dem hohen Lied der Liebe


Das hohe Lied der Liebe

(1. Kor. 13:1-14:1)


v.2: Wissenschaft ohne Liebe ist wertlos. Dies wird von Paulus apodiktisch hingestellt, kann von uns aber bejaht oder verneint werden. Ich möchte begründen, warum ich dahinterstehe.

v.4-7: Immer wieder nachzulesen zur Selbstkontrolle und -kritik.
Es sind hauptsächlich passive Qualitäten, die man aber nur mit aktiver Anstrengung erwerben und pflegen kann.

v.8-12: Die Analogie in jedem Vers ist ein Bild, das Vollkommenes gegen Unvollkommenes setzt.

14, v.1: vor allem nach den Fähigkeiten zur Zukunftsgestaltung: Einfühlung, Voraussicht, Vorhersagekraft
Geistesgabe = Charisma = Fähigkeit, die positiv ausstrahlt, weil von Liebe gefüllt.


Gedanken zum Leben als Christ
My Views on the Christian Way of Life
Science and Faith
On Christianity
my home page (http://www.mat.univie.ac.at/~neum)

Arnold Neumaier (Arnold.Neumaier@univie.ac.at)